Holzmusik – könnte man Baumstammscheiben zum klingen bringen?

Diese Frage hatte sich Bartholomäus Traubeck auch gestellt, als ihm eine Idee kam:
Anstatt einer Nadel, laufen Sensoren über die Oberfläche dünner Baumringe und sammeln Informationen über deren Beschaffenheit und Farbe. Ein Algorythmus übersetzt dann diese Informationen in Klaviertöne. Damit wird quasi das Leben der Bäume anhand ihrer Jahresringe nacherzählt.

“Years” heißt das Album, auf dem der Soundkünstler aus München, verschiedene Baumsorten zusammenfasst. Mit dabei sind u.a. Ahorn, Eiche, Walnuss und Buche.
Auf Vinyl erscheint das Album im August 2014, steht aber jetzt schon zum Download bereit.

Via

Related Posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: