modulares wohnen – Refugee Camps – well-designed accommodations

modulares wohnen – Refugee Camps – well-designed accommodations

Wohnen & Leben

Die UNO & weitere Flüchtlingsorganisationen haben damit begonnen in nachhaltige Lösung für die Unterbringung von Flüchtlingen zu investieren. In vielen Teilen der Welt leben Flüchtlinge in fadenscheinigen Zelten die nicht für die langfristige Nutzung ausgelegt sind. Designer & Architekten haben sich in der Vergangenheit bereits mit diesem Thema auseinander gesetzt, um so wohl kostengünstigere Lösung für die Flüchtlingslager zu konzipieren und erträglicher Lebensbedingungen für die Flüchtlinge zu schaffen.

Erstaunlich (& bedauerlich) finde ich dafür die stumpfen „Lösungsansätze“ unseres Hochtechnologielandes.

Hier werden die Menschen unterschiedlichster Herkunft & Glaubensrichtung einfach alle zusammen in Sporthallen, ehemalige Baumärkte oder sonstige „Mehrzweckhallen“ gestopft.

Oh wie wunderlich das DAS nicht so gut läuft.

Derweil haben die Hersteller & Vermieter von Wohncontainern ihre Preise in diesem Jahr z.T. um das 10fache! erhöht.

Ein paar Beispiele zum umdenken & weiterdenken:
Cameron Sinclair (cameronsinclair.com) hat Flat-Pack-Häuser mit der Hilfe von örtlichen Bauexperten und NPO´s entworfen. Das Dach der Struktur verfügt u.a. über Sonnenkollektoren & kann damit Energie für die Bewohner bereit stellen. Die gesamte Struktur ist einfach zu installieren und kann von den Flüchtlingen auch selbst gebaut werden.

Flat-Pack Homes Flat-Pack Homes Flat-Pack Homes

Pallet House von i-beamdesign

i-beamdesign i-beamdesign

ikeafoundation.org flat-pack temporary shelters

Better-Shelter-Ikea-Foundation-and-UNHCR-renders_dezeen_468_0 ikeafoundation

mariajosetrejos modular shipping containers

Casa-Incubo-Maria-Jose-Trejos-1 Casa-Incubo-Maria-Jose-Trejos-5

Rogers Stirk Harbour + Partners Y:Cube

Y Cube Y Cube Y Cube

morethanshelters.org u.a. Raum Im Raum Konzepte: DOMO

DOMOs-Key

„Der aktuelle Bedarf an Flüchtlingsunterkünften führt zu immensen Herausforderungen der Kommunen. Zunehmend geht es – neben Zelt- und Containerlagern – um eine Umnutzung von Großflächen, etwa Industrie-, Sport- oder Messehallen. Es ist absehbar das es sich hierbei nicht nur um kurzfristige Lösungen handeln wird. Geflüchtete wohnen schon jetzt zwischen 2 und 12 Monaten in solchen Notunterkünften, Tendenz steigend. Längere Verweildauer, fehlende Privatsphäre, soziale Reibungen und nun zunehmend kältere Temperaturen führen zu defizitären, teils unzumutbaren Zuständen. Schnelles Handeln und der direkte Einsatz von menschen- würdigen, sozial funktionierenden Raumverbesserungen sind dabei absolut notwendig.“ (Text: morethanshelters.org)

kleusberg.de modulares-bauen, wohnen, wohnunterkuenfte

kleusberg wohnunterkuenfte

LEGNOCUBE ein sehr flexibles Bausystem

LEGNOCUBE flexibles Bausystem

smart-house

smart-house

 

Related Posts:

3 comments on “modulares wohnen – Refugee Camps – well-designed accommodations”

  1. lens al sagt:

    Diese sind nicht überraschende meine mehr, aber Dank.

  2. Gibt es eine Eglish Version dieser Seite?

    1. Tom Kairos Tom Kairos sagt:

      ein wenig misch masch Deut-Engl… aber rein Engl. nein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: